Verstärkte thermoplastische Organobleche von Manna Green Momentum

Manna Green Momentum ist ein weltweit führender Anbieter von kostengünstigen thermoplastischen Organoblechen zur Herstellung einer Vielzahl von strukturellen und semi-strukturellen Automobilteilen.

Die, von Manna hergestellten Organobleche, bekannt auch als Organo Sheets, sind das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung eines hochinnovativen Zweiphasen-Verfahrens, welches eine schnelle und kostengünstige Herstellung des thermoplastischen Verbundwerkstoffs erlaubt.

Im Gegensatz zu früher, als hohe Produktionskosten die Automobilindustrie davon abhielten, auf Thermoplaste umzusteigen, stehen den Herstellern heute dank der Manna-Organobleche neue Möglichkeiten offen. Aufgrund ihrer hervorragenden strukturellen Potentiale, erschwinglichen Preisen und vorteilhaften Anpassungsmöglichkeiten sind Manna-Produkte bei Automobilkunden sehr gefragt. Manna- Organobleche weisen zudem unübertroffen umweltfreundliche Qualitäten auf.

Manna Organoblech in der Überwindung technologischer Hindernisse

Als die thermoplastischen Organobleche noch in ihrer anfänglichen Entwicklungsphase steckten, sah sich die Automobilindustrie aus mangelnder Forschung und aus Ungewissheit darüber, wie sich der neue Verbundwerkstoff in Hochbelastungssituationen verhalten wird, verhindert, das Potential des neuen Materials näher zu untersuchen. Erst nach langjähriger Forschung und nachdem sich die Anwendung von Organoblech in der Luft- und Raumfahrt sowie im militärischen Bereich bewährt hatte, steht seine Zuverlässigkeit außer Frage. Zudem hat der derzeitige globale Trend zu Nachhaltigkeit und Minimierung von CO2-Emissionen Zulieferer in der Automobilindustrie dazu veranlasst, nach innovativen umweltfreundlichen Lösungen zu suchen. Während jedoch die Luft- und Raumfahrt wie auch die Militärindustrie über das nötige Kapital zur Investierung in teure Organoblech-Materialien verfügen, ist die Automobilindustrie auf einen wesentlich kostengünstigeren Zugriff auf dieselben Materialien angewiesen. Trotz seiner bewährten Qualität und Zuverlässigkeit ist die Erschwinglichkeit des fortschrittlichen Verbundmaterials weiterhin ein großes Hindernis geblieben.

Die Zukunft ist jetzt: Neue Vorschriften zur Emissionsreduzierung

Manna Green Momentum ist mit den aktuellen Bedürfnissen der Automobilhersteller vertraut, welche weltweit durch die ständig aktualisierten Forderungen der globalen Regulierungsbehörden nach einer drastischen CO2-Abgasreduzierung kritische Herausforderungen zu bewältigen haben. Um den strengen Anforderungen gerecht zu werden, haben sich Bestandteil- und Gerätehersteller zu einer effektiven Reduzierung des Treibstoffverbrauchs dem Leichtbau zugewandt.

Während in der Vergangenheit die meisten strukturellen und semi-strukturellen Autobestandteile aus Schwermetallen, Stahl und Kunststoffen hergestellt wurden, wechselt der aufstrebende Industrietrend auf den thermoplastischen Verbundwerkstoff Organoblech über, der dieselben oder sogar noch besseren strukturellen Eigenschaften aufweist.

Die Herstellung mit Organoblech Thermoplast

Kosten

Manna Green Momentum stellt die bisherige Kostengrenze für Thermoplaste in Frage und erweitert den Zugang zu diesem revolutionären Produkt für mehr Automobilhersteller.

Manna’s innovative Lagentechnologie besteht in einem Zweiphasenverfahren, resultierend in einer drastischen Reduzierung der, zur Organoblech-Herstellung benötigten Arbeitszeit. Damit entfallen die bisher benötigten ultraschweren Industriekomponenten mit begrenzten Materialerträgen und ermöglichen heute unter geringerem Ressourcenverbrauch eine schnelle und effiziente Herstellung von hochqualitativem Organoblech.

Das innovative Verfahren ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und erfüllt alle mechanischen Anforderungen, die zur Herstellung eines hochwertigen thermoplastischen Laminat-Verbundwerkstoffs erforderlich sind. Während das traditionelle einstufige Verfahren das gesamte hochviskose Harz auf ein Glasfaser-Monofilament-Niveau bringt, erzielt Mannas zweistufige Verfahren dasselbe Resultat unter geringerem Energieaufwand.

Zur weiteren Kostensenkung zugunsten der Verbraucher, ermöglicht es die Organoblechtechnologie dem Kunden, zur Herstellung von Organoblech-Autoteilen hocheffiziente Spritzguss- oder Formpressverfahren einzusetzen. Die Abformung von Organoblech durch Spritzgießen oder Formpressen ist ein zeiteffizientes Verfahren und mit einem hohen Produktionsvolumen von Autoteilen für eine schnelle Massenproduktion geeignet.

Qualität

Abgesehen von der hohen Nachfrage nach leichtgewichtigen Komponenten, entscheiden sich Autohersteller häufig für die Verwendung von Organoblech, die hohe Qualität des endlosfaserverstärkten Thermoplastes in Betracht ziehend. Organobleche sind ultraleicht, weisen eine höhere Schlagfestigkeit und höhere Hitzebeständigkeit auf und bieten bessere Möglichkeiten für die elektrische und thermische Leitfähigkeit der nächsten Generation.

Die konventionellen, aus Metall, Stahl und schweren Kunststoffen angefertigten Autoteile verfügen nur teilweise über diese wichtigen Vorteile und sind schwer zu bearbeitende Materialien von hohem Gewicht und beschränktem Wachstumspotential. Sie korrodieren, rosten und verlieren mit der Zeit an Kohärenz. Bei ihrer Herstellung stellen umweltschädliche Chemikalien eine erhöhte Emissionsgefahr dar und treiben die CO2-Emissionen von Autos über die regulatorischen Normen.


 

 kostengünstig

 korrosionsbeständig

 recycelbar

 anpassbar

 leicht

 äußerst stark

Metall/Stahl

v

x

v

x

x

x

Duroplast

x

v

x

x

v

v

Andere Organobleche

x

v

v

x

v

v

Manna Organobleche

v

v

v

v

v

v

 

Die, mit Organoblech hergestellten Teile weisen eine höhere Funktionalität und Leistungsfähigkeit auf als die herkömmlich hergestellten Autoteile.

Das von Manna angewandte, zum Patent angemeldete Zweiphasenverfahren erhöht die Qualität des Verbundmaterials: Das Endprodukt ist eine strukturell solide Faser-Harz-Matrix, welche unter luftdichten Bedingungen hergestellt, eine beispiellose Festigkeit gewährleistet.

Manna Organoblech ist in einer Vielzahl von Faser-Harz-Kombinationen erhältlich. Zu den Faserstoffen gehören E-Glas und Kohlenstofffasern, während die Harzstoffe PP, PA6, PA66, HDPE und LDPE umfassen. Bestimmte Anwendungen, welche dedizierte Leistungsfähigkeiten erfordern, können, den höchsten Standards entsprechend, individuell hergestellt werden.

Anpassung

Die Anpassungsmöglichkeiten der Organobleche sind enorm und von entscheidender Bedeutung, da die Verschiedenartigkeit der, mit Organoblech hergestellten Autoteile ständig wächst und sich weiter verändert. Die Anpassungsmöglichkeiten umfassen, sind aber nicht beschränkt auf:

  • Faserspezifikation
  • Lagenanzahl
  • Matrix
  • Gewebearten
  • Bereichsspezifische Dicke
  • elektrische Leitfähigkeit
  • Farb- und Oberflächeneffekte

Um für die unterschiedlichsten Anwendungen die nötige Anpassungsfähigkeit zu gewährleisten, können die Manna-Organobleche in einer Auswahl von Faserspezifikationen, Lagenanzahl, Faser- / Gewebe- Strukturarten und Gewebearten maßangefertigt werden. Dieses Spezifikationsspektrum ist von entscheidender Bedeutung, um den Kundenanforderungen nach einem erhöhten Maß an Schlagfestigkeit und Materialflexibilität gerecht zu werden. Das Verfahren bietet weiter Möglichkeiten einer bereichsspezifischen Materialverdickung, sowie Farb- und Oberflächeneffekte des Endproduktes, um die individuellen Bedürfnisse zu erfüllen.

Die Manna Organobleche verfügen in der Branche der Herstellung von mechanischen als auch „vernetzten Autos“ über das nötige Weiterentwicklungspotenzial, um dem Fortschritt in der Automobilindustrie Stand zu halten. Neueinführungen wie intelligente elektromagnetische Abschirmungen sowie eingebettete oder gedruckte Elektronik können mit Manna-Organoblechen problemlos integriert werden.

Umweltorientierte Vorteile von Organoblech-Thermoplast

Senkung von CO2-Fahrzeugemissionen

Trotz eines allgemeinen Trends nach Verringerung der Partikelverschmutzung und Minderung der bodennahen Ozonbelastung bleiben Pkws und Lkws die Haupttäter im Kampf gegen die Luftverschmutzung. Die Treibstoffverbrennung ist nicht nur für die menschliche Gesundheit schädlich sondern gefährdet auch die Umwelt und hängt direkt mit dem Klimawandel und der globalen Erwärmung zusammen.

Automobilhersteller sind heute staatlich verpflichtet, die Emissionen ihrer Fahrzeuge niedrig zu halten. Demzufolge ist ein möglichst umfassender Umstieg auf Leichtbauwerkstoffe zum zentralen Fokus der Automobilindustrie geworden, denn je leichter die Baumaterialien sind, desto weniger Treibstoff wird für den Fahrzeugantrieb benötigt.

Organoblech ist mit seiner phänomenalen Festigkeit und Stabilität und dennoch leichtem Gewicht eine begehrte Lösung und das ideale Material für Autoteile der Zukunft. Manna Organobleche sind das futuristische, leichte Verbundmaterial, womit Automobilhersteller sowohl Karosseriebauteile als auch andere Fahrzeugteile herstellen können, welche 30-50% leichter sind als die herkömmlichen Materialien.

Umweltfreundlicher Herstellungsprozess

Das einstufige Standard-Verfahren zur Herstellung von Organoblechen bringt das gesamte hochviskose Harz unter hohem Energieaufwand auf ein Glasfaser-Monofilament-Niveau. Hingegen benutzt das Manna-Verfahren zur Herstellung von Organoblechen ein zweistufiges Verfahren, welches den Energieverbrauch erheblich senkt. Dieses revolutionäre Verfahren ist nicht nur effizienter sondern erbringt auch einen höheren Materialertrag, d.h. es werden mit weniger Energieaufwand mehr Teile produziert.

Ein vollständig recycelbares Material

Organobleche sind im Gegensatz zu den bisher verwendeten strukturellen und semi-strukturellen Automobilteilen vollständig recycelbar. Jedes Organoblech kann geschmolzen und zur Herstellung von neuen Teilen wiederaufbereitet werden, ohne jeglichen Abfall zu erzeugen. Organobleche können auch erhitzt und umgeformt werden oder es können mehrere Teile zusammengeschweißt werden, um neuen funktionalen Anforderungen gerecht zu werden.

Manna Green Momentum bietet Organoblech in mehreren Variationen

Die Manna endlosfaserverstärkten thermoplastischen Organobleche können in verschiedenen Variationen geliefert werden, um die individuellen Bedürfnisse der Herstellerfirmen zu erfüllen.

  • Auf Maß zugeschnittene Organobleche — Manna bietet mehrlagige Laminatplatten an, welche dann von den Teilherstellern direkt thermogeformt werden können. Durch eine sorgfältige Anpassung der Größe und der Harzmatrix wird jedes Bedürfnis erfüllt.
  • Speziell vorgeschnittene Formen — Manna Green Momentum erstellt und liefert Laminate in speziell angepassten Formen, um die spezifischen Industrieanforderungen zu erfüllen. Die einzigartigen Formen werden durch Spritzgießen oder Formpressen erreicht.